Monoblock-Headgear/Bionator

Die Monoblock-Headgear Kombination gehört wie auch der Bionator zur Familie der Aktivatoren und funktionskieferorthopädischen Apparaturen. Wie diese Bezeichnungen implizieren, wird die Wirkung über Aktivierung körpereigener Regelsysteme und Steuerung und Verbesserung der Funktion erreicht. Bei einer deutlichen, oft mit einer äusseren Profilverschlechterung einhergehenden Unterkieferrücklage wird durch den Einsatz des Monoblock-Headgear eine wachstumsbedingte Vorverlagerung des Unterkiefers wie auch eine funktionell optimale Bisslage erreicht. Durch die lange Tragzeit und den Einsatz möglichst geringer Kräfte wird eine schonende biomechanische Wirkung erzielt. Der Monoblock-Headgear wird vorzugsweise nachts getragen, weshalb er auch oft salopp „Nachtspange“ genannt wird.

 

Oft wird in sogenannt "headgearfreien" Praxen bewusst auf die die profilverbessernde Wirkung einer Monoblock-Headgeartherapie verzichtet, was das ästhetische äussere Behandlungsresultat kompromittiert.

 

Nachfolgend wird die Profilverbesserung sowie die Reduktion der seitlichen Schneidezahnstufe eindrücklich dargestellt:

eine unserer Bewertungen

Schweizer Zahnarztvergleich: Certificate of Excellence 2015, 2016, 2017

Dr. med. dent. Philipp Kümin

Neu: Orthopulse Behandlungsbeschleunigung mittels Low-level-Laser